#45 Fantasien, Sprache und der pornografische Roman. Mit Ingeborg Trampe

Ingeborg Trampe schreibt pornografische Romane aus Frauenperspektive. Wer, wenn nicht sie, wäre besser geeignet, um über erotische Sprache, weibliche Fantasien und die Frage nach dem Recht auf geistige Selbstbestimmung zu sprechen? Wie kam Ingeborg zu ihrer literarischen Passion? Warum denken Männer, nur ein anderer Mann könne diese Geschichten geschrieben haben? Warum sind Frauen nicht freier in ihren Fantasien? Warum wissen Frauen so oft gar nicht, war sie wirklich wollen? Wie können Frauen eine erotische Sprache für sich finden? Welche Bedeutung haben Frauenpornos für weibliche Lust? Nicht zuletzt verraten wir auch unsere ersten erotischen Literaturerfahrungen.

Mehr zur Ingeborg Trampe und Suzette Oh findet Ihr hier: 
http://suzette-oh.com/

Anja Drews
 

Als Dipl.-Sexualpädagogin, Sexualtherapeutin und Sexualwissenschaftlerin unterstütze ich Menschen dabei, ihren ganz eigenen Weg in dieser wohl spannendsten und vielfältigsten Seite unseres Lebens zu finden. Meine Arbeit erfüllt mich mit großer Freude und begeistert mich immer wieder aufs Neue! Ausführliche Informationen über mich findest du hier auf der Seite.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: