Eine kurze Geschichte der Penisprothese. Mit Myriam Raboldt

Wenn es um Sexualität geht, finden sich viele Tabus. Davon sind auch Männer mit Genitalverletzungen betroffen. Penis- und Hodenkrebs, aber auch Kriegsverletzungen können das Leben und Lieben grundlegend verändern. Medizintechnologie schafft hier ganz konkrete Unterstützung. 

Das Ganze ist nicht neu. Schon im 1. Weltkrieg finden sich unterschiedliche Lösungsversuche. Mein Gast Myriam Raboldt hat sich der Erforschung dieses Themas gewidmet. Sie beschäftigt sich aber nicht nur mit Penisprothesen, sondern auch mit Fragen der Geschlechtsidentität, gegenderten Produkten und technischen Entwicklungen. In dieser Folge spannen wir einen weiten Bogen von der Entwicklung der Dampfmaschine über den Vibrator bis hin zur Penisprothese. Dabei streifen wir sowohl die Stehpinkler als auch die Toilettenroutinen der Renaissance. Zwei Wissenschaftlerinnen unter sich, könnte man meinen.

Anja Drews
 

Als Dipl.-Sexualpädagogin, Sexualtherapeutin und Sexualwissenschaftlerin unterstütze ich Menschen dabei, ihren ganz eigenen Weg in dieser wohl spannendsten und vielfältigsten Seite unseres Lebens zu finden. Meine Arbeit erfüllt mich mit großer Freude und begeistert mich immer wieder aufs Neue! Ausführliche Informationen über mich findest du hier auf der Seite.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: